ULRIKE PUSTERHOFER

* 1996, Leoben | STK

2018 - heute    Kunstgeschichte Studium - Universität Wien

2018                   Kurs "Anatomie für Künstler" - Universität für Angewandte Kunst Wien

2016                   Anmeldung als freischaffende Künstlerin

2011-2016          HTL für Bautechnik in Zeltweg

AUSSTELLUNGEN

2019

-   Ausstellung CDN Dressurturnier Hinterberg | STK

-   Ausstellung Atelier-Ulrike Pusterhofer in Leoben | STK

2018

-   Feierliche Eröffnung der Atelier-Räumlichkeiten 

2017

-   Ausstellung Landesmeisterschaften Dressur ländlich Passail
-   Ausstellung Pferdefest Waltenbach
-   Gruppenausstellung Outdoor-Galerie in St. Wolfgang
-   Ausstellung Trophäenschau Trofaiach

WETTBEWERBE

2016                1. Platz | Architektur | Eternit Wettbewerb | HTL Zeltweg

2014                Modedesign | Kids in Fashion | Nominierung

2013                Modedesign | Kids in Fashion | Nominierung

2012                1. Platz |SunnyBAG Design Award                      

2012                Modedesign | Kids in Fashion | Nominierung

2010                3. Platz | Design | Gruppenwettbewerb | Sicherheit für Alle

2010                1. Platz  KIDI Design Award

PUBLIKATIONEN

Download
Kleine Zeitung 09/2018
Kleine Zeitung 09_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 615.0 KB

ÜBER MICH

Mein Name ist Ulrike Pusterhofer und ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Tiere zu porträtieren.

Geboren 1996 in Leoben, Steiermark, Österreich, wuchs ich in mitten der Natur auf. Ich kann mich an keine Zeit erinnern, in der mich Tiere nicht in ihren Bann gezogen hätten. Wurde anfangs noch jedes vierbeinige Lebewesen mit der alten Analogkamera fotografiert, fand ich schon bald Gefallen daran, sie zu zeichnen. Die Liebe zu den Tieren wurde immer größer und schnell gesellten sich zu dem seit meiner Geburt anwesendem Hund, Katzen, Kaninchen, Enten und Gänse dazu.

 

Nachdem ich erfolgreich einen kleinen Zoo in meinem Wohnhaus angelegt hatte, begann der „Ernst des Lebens“ und ich wurde eingeschult. Ich besuchte die Volksschule Göss und später die Hauptschule Leoben Stadt. Hier wurde neben meiner Liebe zum Porträtieren auch meine Leidenschaft zum Designen und technischen Zeichnen entfacht. Meine neu gewonnenen Fähigkeiten stellte ich schon bald auf die Probe und nahm an nationalen Kunstwettbewerben teil. Zu meiner Freude gewann ich nicht nur den KIDI-Design Award 2010, sondern wurde auch drei Mal in Folge bei den KIDS in Fashion Shows nominiert. Dem noch nicht genug, begann ich neben dem Schulalltag, T-Shirts zu designen und online zu verkaufen, sodass ich mir ein passives Nebeneinkommen erwirtschaften konnte, wovon ich auch heute noch profitiere.

 

Auch die Hauptschulzeit ging vorüber und ich wechselte in die Höhere technische Bundeslehranstalt Zeltweg für Bautechnik, um meine technischen Zeichenkenntnisse zu vertiefen. Auch zu dieser Zeit gewann ich Designwettbewerbe, wie etwa den SunnyBAG Design Award 2012 und als krönenden Abschluss meiner HTL Zeit den ETERNIT Wettbewerb 2016.

 

Nach erfolgreichem Abschluss an der Höheren Bundeslehranstalt, widmete ich meine neu gewonnene Freizeit wieder der sehr Zeitaufwendigen Porträtmalerei. Im Juni 2016 der Schulabschluss, im Oktober 2016 schon die Anmeldung als Freischaffende Künstlerin, aufgrund der so hohen Nachfrage an meinen Zeichnungen. Besonders das Porträtieren von Pferden hat es mir angetan. Und somit lag es nahe, bei nationalen Reitturnieren, wie

etwa der Landesmeisterschaften Dressur in Passail meine Werke auszustellen. 2017 wurde endlich auch der Wunsch des eigenen Pferdes erfüllt und mein Fernweh gestillt. Ich entschloss meinen Zweitwohnsitz nach Wien zu verlegen. Um nicht nur das massenhafte Kulturangebot nutzen zu können, sondern um auch meine Kunstgeschichte und Zeichenkenntnisse an der Universität Wien sowie der Angewandten Kunst Universität Wien weiter zu bilden.

 

Der Steiermark treu geblieben, reise ich wöchentlich zwischen Wien und meiner grünen Heimat, um das beste von beiden Seiten für meine Arbeiten zu gewinnen.

Um auch international bekannt zu werden, baute und baue ich mir ein Online Community auf. Dadurch habe ich mir im deutschsprachigen Raum bereits einen Namen gemacht und verkaufe meine Zeichnungen regional und über die Landesgrenze.